Startseite » Über diesen Blog

Über diesen Blog

Wenn man sich die Welt und ihre Insassen so betrachtet, drängt sich die Vermutung auf, dass der guten alten Pandora seinerzeit ein kleines Büchslein für alle Übel, die die Menschheit plagen, nie und nimmer gereicht hätte. In der Büchse befand sich wohl eher der Schlüssel für einen Flugzeughangar…

Ich bin in einem Umfeld aufgewachsen, in dem Gewalt vorherrschte. Das hat mein Leben auf unterschiedliche Arten geprägt. Vieles in meinem heutigen, selbstbestimmt(er)en Leben ist für die meisten selbstverständlich. Ich kann oft nur schwer glauben, dass mir dieser Segen zuteil werden darf. Andere körperliche und seelische Narben sind dennoch erkennbar und einige Wunden erst rudimentär verheilt.

Unter anderem habe ich eine „dissoziative Identitätsstörung“, bin eine sog. multiple Persönlichkeit. Die Erfahrungen die ich, die wir in meinem/unseren bisherigen Leben gemacht haben, haben dazu geführt, dass sich das ursprüngliche „Ich“ in viele andere „Ichs“ aufgespalten hat.

In diesem Blog möchten wir von unser Leben mit dissoziativer Identitätsstörung und andern Traumafolgen und damit einhergehenden Problemen erzählen, wir möchten über unseren Alltag und unsere Herkunft und Hintergründe berichten. Es kann auch um Themen wie Inzest, Kinderpornographie, Zwangsprostitution, rituellem Missbrauch, Folter und Methoden der Täterkreise gehen, daher sollten selbst-Betroffene genügend Vorsicht beim Lesen walten lassen.

Für mich/uns ist dieser Blog eine Mittel zur Verarbeitung und die Möglichkeit Worte zu finden und mich/uns mitzuteilen.

Advertisements

62 Kommentare zu “Über diesen Blog

  1. Zum Willkommen etwas Marktforschung: Was hat dich am Produkt „Twix Raider“ so gereizt bzw. überzeugt, etwas Konkretes oder eher ein Gefühl? Ich frage aus einem guten Grund, den ich nach der Antwort nennen werde, von der ist der Überraschungsfaktor abhängig.

  2. Nennen wir es nicht „überzeugt“, nennen wir es neugierig gemacht 😉 . Ich bin ein Freund der schlechten Wortspiele, der ursprüngliche Grund mir deinen Blog näher anzuschaun. Hab da bisher Interessantes gelesen… mehr Grund nötig?

    • Sehr interessant. Ich rate mal ins Dunkle, du liebst auch Rätsel. Da hätte ich doch eins nach Hobbitart:
      Was du zuviel hast, hab ich zuwenig, aber es bleibt in der Familie.
      Wenn ich richtig liege, knackst du das im Ringumdrehn…

    • So ist das mit den Wahrscheinlichkeiten, sie addieren sich nicht einfach. Die Antwort „ICD-10 F48.1“ kenne ich selbst erst seit Kurzem und ich habe just über einen Artikel zum Thema nachgedacht, als deine Unterschrift in die Mailbox flatterte. Und da mein Nicht-Ich nicht an Zufälle glaubt, hat es nach gemeinsamen Nennern im Detail gesucht, die Hinweise auf mentalen Magnetismus geben. Wie auch immer, jetzt habe ich einen Aufhänger für meinen Artikel.

  3. Das Mysterium ist kein großes. Fand deinen Blog beim Surfen auf anderen Seiten von Betroffenen, mochte wie du schreibst und dacht ich folg dir mal. Habe ja zusätzlich auch Interessen allgemeinerer Natur.

    • Nächstes Mysterium, wie kam mein Blog da hin, wenn ich mein Päckchen nie erwähnt habe? Steht das zwischen meinen Zeilen oder sind „wir“ einfach nur Legion? Ob mein Interesse an der Entzauberung von allen Zahlen und Zufällen allgemeiner Natur ist oder die des Vulkaniers der ich bin, kann ich nicht berechnen. Faszinierend.

  4. Nunja, du scheinst andere Blogs zu kommentieren. Obs in dem von dir kommentierten Blog um Essstörungen, Depressionen oder PTBS ging, weiß ich nicht mehr, bin ja auch nicht bei dir gelandet, weil dein Blog irgendwas mit der Materie zu tun hat. Ich habe dich nicht mit dem Thema DIS in Verbindung gebracht, falls es das ist, was du meinst.

    Einen tieferen Sinn hinter zufälligen Ereignissen zu finden, ist zutiefst menschlich, in der vulkanischen Philosophie wirst du eine derartige Motivation nicht beschrieben finden. Wie mysteriös das Mysterium des „sich findens“ bei gleichen Interessen, auch wenn die nicht offen kommuniziert wurden, tatsächlich sein kann, wenn man dennoch auf den gleichen Seiten herumstöbert… da sei der gesunde Menschenverstand gefragt.

    Mysteriös? Nein. Zufall mit eventueller Sinnhaftigkeit? Kannst nur du sagen.

    (Kannst mir auch einfach ne Mail schreiben: pandorasshowcase@gmail.com)

    • Jetzt kommt Licht ins Dunkel, ein Kommentar war der Katalysator für das, was man einen „cyberorganischen Cluster“ nennt. Oder oldschool ausgedrückt, relativ Gleich & Gleich gesellt sich auch ohne konkretes Flaggenzeigen gern. Also kein Wunder, nur handelsübliche Chemie bzw. Physik, so gibt dervvirtuelle Kollektivverstand Rückschlüsse auf die Psyche des Individuums. Wer Augen hat zu sehen kann online quasi im eigenen Gehrirn spazierengehen.

  5. Etwas verspätet, aber trotzdem: Danke fürs Folgen.Von DIS habe ich zuerst in einem Roman gelesen, insofern finde ich euren Blog gleichermaßen faszinierend, informativ (ihr schreibt wirklich gut, und sehr anschaulich) und erschreckend (warum die DIS überhaupt entstanden ist).
    Alles Gute!

  6. grad eben betrete ich das erste mal deinen showcase. ich bin sehr betroffen und sehr aufgewühlt. ich hatte früher einen partner, von dem ich annehme, dass er DIS hatte. er hat sich umgebracht.
    was du hier schreibst, hilft mir zu verstehen. nicht alles, aber einiges. ein bisschen jedenfalls. danke für deine mutigen und sehr authentischen texte. ich komme wieder. nicht regelmässig vermutlich, weil es doch recht heftig ist (und du sehr mutig), aber gerne.

    danke, dass du diesen raum hier geschaffen hast.

    liebe grüsse, sofasophia

    • Hallo Sofasophia

      Es tut mir sehr leid das zu hören, dass muss sehr schwer (gewesen) sein.

      Ich hab den Blog hier ja primär, um mir selbst über einiges klar zu werden und finde es schön, dass es auch dir etwas hilft zu verstehen.

      Dank dir für deine Worte

  7. Als ich eben „Über uns“ gelesen habe, da dachte ich: Wow. Ich weiß nicht, einerseits ist es traurig, dass es so ist.. andererseits, da es nunmal so ist, kann man es nicht wirklich ändern. Ich selbst kenne viele Dinge in meinem Leben bei denen ich gedacht habe: Wären sie nicht passiert, wäre ich jetzt nicht so wie ich bin. Heute muss ich auch noch viele Sachen verarbeiten, aber ich denke, wären sie nicht passiert, dann wär ich heute vielleicht ein Mensch, der ich nie hätte sein wollen.
    Ich finde deinen Schritt überaus mutig 🙂
    Liebe Grüße, Sarah ♥

  8. Dank dir auch Sarah 🙂

    Ich versuche auch so oft es mir möglich ist eine Haltung wie die von dir beschriebene einzunehmen, nicht unbedingt um allem einen Sinn abzuringen… ok… vielleicht doch 😉

  9. Hallo Pandora,

    freut mich, dass du meinem Blog folgst- auch wenn ich eigentlich nicht mehr so viel schreibe. Vielleicht überkommt es mich ja mal wieder, also bleib ruhig dabei! Ich bin schon sehr gespannt darauf was sich bei dir so tun wird!

    Auf baldiges gegenseitiges wieder-lesen!
    Xpero

    P.S.: Ich spreche dich (noch) im Singular an weil ich (noch) nicht so ganz in deiner ‚Materie‘ der Persönlichkeitsstörung stecke.

  10. Hallo Xpero

    Also ich würd mich schon freuen, wenn es dich mal wieder überkommt 😉

    Von uns legt keiner gesteigerten Wert darauf speziell im Plural angesprochen zu werden. Das ist auch (nach unserem Gefühl) nicht „richtiger“ als der Singular. Das Du ist uns auch nicht lieber als ein Ihr. Also mach es im Prinzip so, wie es sich für dich passend anfühlt 🙂

  11. Hi Pandora,
    danke dass du meinen Blog folgst. Ich finde es echt super und bewundernd was du da so alles schreibst. Ich kann mir vermutlich nicht mal ansatzweise vorstellen, wie es so als „wir“ ist, da ich manchmal schon mit dem „ich“ viel zu viel zu kämpfen habe ^^
    In dem Sinne, man ließt sich!
    Grüße Tobi

  12. Ich möchte dir/euch meinen größten Respekt aussprechen. Den Mut zu finden um über ein so schwieriges Thema zu schreiben ist bemerkenswert. Ich freue mich sehr darauf, mehr von dir/euch zu hören. Ich wünsche dir/euch alles Liebe und viel Kraft

  13. Liebe Pandoras,
    ich lese seit einer Weile still mit und bin ganz gefesselt von eurem Blog. Gleichzeitig lassen mich eure Erlebnisse sprachlos zurück. Ihr zeigt großen Mut, euch mitzuteilen. Ich habe euch verlinkt, ist das in Ordnung?
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Strandkaddi

  14. Liebe Pandora, danke fürs abonnieren! Habe heut Deinen Artikel über „gesehen werden“ gelesen – hat mich sehr angerührt – einiges davon kommt mir sehr bekannt vor… Danke für die aufgezeigte Tür! liebe Grüße Tanja

  15. Hi ihr!
    Bin offenbar auch Grad fleißig am kommentieren lach. Ich werde hier mit Sicherheit auch ab und zu mal vorbeischauen. Ich glaube aber um die Ergebnisse werde ich noch einen großen Bogen machen, da sonst die Angst besteht, wenn Erinnerungen auftauchen, dass diese nur angelesen sind… Also von mir angelesen… Aufjedenfall finde ich es super mutig, dass ihr so offen schreiben könnt. Ich wünschte, ich könnte das auch. Aber egal ob Forum oder Blog. Ich bin weitestgehend verschlossen wie eine Auster.
    Ich wünsche euch alles Gute.

    Liebe Geüße
    Weidenkätzchen

  16. Hallo Pandora,
    bin gleich mal zum Gegenbesuch aufgebrochen. Interessant was du/ihr schreibt und Hochachtung, dass du/ihr so offen schreibt. Da muss (will) ich mal stöbern gehen. Für heute ist es zu spät, aber ich komme wieder! 🙂
    Danke nochmals für’s folgen und dass ich euch damit gefunden habe.
    Liebe Grüße
    Ute

  17. Hallo, Pandora,
    wie du gesehen hast, schreibe ich bei den „Traumakindern“ eine Geschichte aus der Perspektive von Pflegeeltern traumatisierter Kinder (http://traumakinder.wordpress.com).. Bevor wir unsere Pflegekinder bekamen, hatte ich keine Ahnung davon, welche Folgen traumatisierende Erlebnisse in früher Kindheit für Menschen haben. Deshalb habe ich diese Geschichte zusammengestellt und bin immer noch dabei. Deshalb interessiert mich aud dein Blog und ich würde ihn gern mit meinem verlinken. Ist das ok? Gern darfst du auch mein Blog mit deinem verlinken.

    • Natürlich darfst du meinen Blog gerne verlinken und ich würde mich freuen ebenso einene Link hier für deinen zu setzen.

      Ein wenig habe ich bei dir schon quergelesen, möchte gerne weiterschmökern und bin gespannt auf deine Sicht und deine Perspektiven.

      Ich kann mir nur ausmalen wie viel Idealismus und konsequente Liebe es benötigt, ein traumatisiertes Kind anzunehmen und mit ihm eine Familie zu bilden. Es prallen Welten aufeinander.

      Ich danke jedem, der sich die Mühe macht einem traumatisierten Kind ein sicheres Heim zu bieten oder auch nur einen sicheren Hafen, wo es für kurze Zeit Neues und Gutes lernen kann.

  18. Hallo pandora.
    Ich selbst bin nicht so der Blogger. Bin irgendwie durch reinen Zufall auf diesen Blog gestossen und habe sehr interessiert begonnen zu lesen. Ist je ne ganze Menge 🙂
    Wie dem auch sei, wir (das heisst) mein Schatz und ich beginnen gerade wieder von neuem – eine Community von, mit und für Betroffene s*x**llen M*ssbr**chs aufzubauen.
    Die Beweggründe sind haargenau die selben, wie Du sie mit Deinem Blog verfolgst.
    Selbstfindung und Aufarbeitung.

    Wir würden uns freuen, wenn Du auch „nicht Blogs“ verlinken magst.
    Sicher werden wir diese Seiten gern verlinken, da sie thematisch mehr als nur gut passen.

    Ich habe mehr als 5 traumatisierte Kinder zu betreuen, zu umhüten, zu stützen und zu halten.
    Allesamt in einer Person. (Du verstehst, was ich meine).

    Ich kann nix versprechen, aber möchte versuchen – hier auch ein paar Sichtweisen eines „Angehörigen“ einzubringen.

    Vielleicht magst DU ja einmal bei uns vorbei schauen und auch ein paar Worte hinterlassen. Falls ja, wende Dich an die (Dir angezeigte) Email Addi.
    Es ist schon beeindruckend, wie Du das hier so beschreibst, darstellst 🙂

    LG
    Draci

  19. Sehr interessanter Blog.

    Schaut doch mal auf unserer Plattform vactum.com vorbei.
    Würden gerne mal was von euch bei uns reproduzieren.

    Gruss Michael von vactum.com

    • Glaube mir, das ist nicht so einfach daher gesagt und ich kenne sehr gut, wenn man Dinge tut oder getan hat, an die man sich beim besten Willen nicht erinnern kann. Nur all das löst in dir ja schon so viel Druck aus. Du muss dir nicht noch zusätzlichen schaffen. Es wird mit der Zeit auch einfacher.

      Wenn du möchtest kann ich bestimmte Kommentare löschen. Ansonsten darf hier jeder seinen Senf loswerden

  20. mh danke für die worte. es ist nur so unsäglich schwer jemanden zu finden der einen versteht,der es kennt oder was auch immer.
    es kann alles stehen blieben.

  21. So, jetzt hab ich dich über deine Mailadresse selbst gefunden! Danke für die Mail 🙂 Interessanten Blog führst Du da. Du reproduzierst schwere Themen für Unwissende sogar so, dass man sie mitfühlen kann. Ich hoffe sehr, dein Blog wird dir auch in Zukunft dabei helfen, Ordnung in das DIS-Chaos zu bringen. Ich komme sicher wieder vorbei 😉

    Liebe Grüße,
    Mondfeder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s