Startseite » Pandoras Kabinett » ZDFneo Reportage „Wild Germany – Satanismus“

ZDFneo Reportage „Wild Germany – Satanismus“

Wild Germany ist eine Reportagereihe des Spartensender ZDFneo, die sich mit im Allgemeinbewusstsein weniger präsenten Szenen und Subkulturen in Deutschland auseinandersetzt.

In der am 05.03.2011 ausgestrahlten halbstündigen Sendung beschäftigt sich Journalist Manuel Möglich mit verschiedenen Erscheinungsformen von Satanismus in Deutschland, er interviewt Thorsten Becker, ein Experte für Satanismus in Deutschland, die bekannte Therapeutin und Herausgeberin des „Handbuch rituelle Gewalt“ Claudia Fliß, zwei multiple Frauen, die in einem satanischen Kult aufgewachsen sind, dort rituelle Gewalt erfahren haben und kürzlich den Ausstieg geschafft haben, sowie einen Jugendsatanisten

Quelle: youtube, ZDFneo

Advertisements

5 Kommentare zu “ZDFneo Reportage „Wild Germany – Satanismus“

  1. mir dreht sich bei der reportage echt der magen um…. ich find leider, daß die betroffenen unglaubwürdig rüberkommen, bzw. der fokus zu sehr auf die darstellung der „innenkinder“ gelegt wird und dabei frag ich mich: was hat das bitteschön in einer reportage über satanismus zu tun?! ist doch keine reine reportage über DIS! sehr schade….

  2. Da geb ich dir recht. Ich empfinde die Darstellung der Innenkinder der Systeme der beiden Mädchen als recht unglücklich platziert. Es nimmt der Reportage insgesamt etwas den Fokus. Mir ist aufgefallen, dass viele Außenstehende extremere Wechsel – und das ist nun einmal bei dem Wechsel zu einem kindlichen Anteil der Fall – faszinieren, das wird wohl auch die Motivation des Journalisten gewesen sein. Über weite Strecken hat diese kleine Doku aber auch nützliches an Informationen, darum hab ich mich dann auch entschieden sie doch hier einzustellen.

  3. Die Interviews am Anfang der Doku fand ich sehr gut, fundiert und informativ.
    Der Teil der Reportage der die beiden Multis zeigte kam mir Stellenweise doch etwas sehr dick aufgetragen vor. Sie besuchen ehemalige Tatorte und natürlich kommt es zu Triggern, was auch absehbar gewesen wäre. Und dann kommen vor laufender Kamera Kinder raus die noch nie draußen waren. Ich empfand das als etwas inszeniert. Wenn ich mit der Materie noch nie etwas zu tun gehabt hätte, würde das auf mich bestimmt ziemlich strange wirken. Hingegen die Interviews mit den beiden Betroffenen hinter der Schattenwand zu Anfangs des Multi-Teils waren wieder sehr fundiert.
    Der Abschluss mit dem „Satanisten“ der aus Ermangelung von echtem Blut zur Milch greift, war doch sehr unglücklich gewählt. Das zog mir den Beitrag doch etwas sehr ins Lächerliche.
    Ich glaube schon das sich der Journalist sehr Mühe gegeben hat, trotzdem blieb die Gliederung unklar und die Umsetzung etwas laienhaft. Er kam nicht so rüber als würde er sich schon lange und ausführlich mit dem Thema beschäftigen.
    Alles in allem hat mir die professionelle und klare Umsetzung gefehlt, wie ich sie zum Beispiel aus Berichten in Panorama oder Monitor kenne.
    Es ist bedauerlich das Beiträge zu diesem ganzen Themenkomplex so selten sind und das die großen Reportagen fehlen. Anscheinend halten sich die bekannten und professionellen Journalisten lieber an populärere Themen die auch nicht so schwierig um zu setzen sind.

  4. Wild Germany besticht gerade durch diese Art von „Ich mach hier mal auf locker und unfestgelegt- voll jung und frisch“-Pseudoberichterstattung… leider.
    Auf Kosten von Betroffenen und jenen die echte Informationen wollen.

  5. Der Info TEL der Doku war ja ganz interessant. Genauso die Darstellung der beiden Multis hinter der Schattenwand. Die Spielplatz Szene war ganz nett… aber hinterlässt irgend einen komischen Geschmack. Das mit dem Tatorte aufsuchen da habe ich nur die Hände überm Kopf zusammengeschlagen. Ich glaube nicht dass die beiden dazu schon bereit waren.

    Was mir mal Son bisschen aufgefallen ist, vielleicht weil ich unter Umständen manchmal auch damit Probleme haben kann ist die Raumgestaltung wir Therapeuten. Trauma Therapie dort im Dunkeln dürfte äußerst interessant werden und amüsant *ironie*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s